• HEDDA

    PREMIERE: Frühsommer 2021
    Klagenfurter Ensemble
    TheaterHalle 11

    Mehr lesen

HEDDA

Von Iris Maria Stromberger
sehr frei nach Ibsens „Hedda Gabler“.
Eine Inszenierung von Angie Mautz.

Hedda, als Malerin und Liebende gescheitert, kennt nichts besser als die Kunst der Manipulation. Zynisch und voller Groll zeigt sie nur Chat-Freund Brack ihre wahren Gefühle und träumt davon, Schicksal zu spielen. Als ihr Ex-Liebhaber Eilert wieder auftaucht, der mittlerweile ein gefeierter Künstler ist, bietet sich die Gelegenheit. Heddas Ehemann Jörgen konkurriert mit ihm bald um Frau und Job. Eilert, ein trockener Alkoholiker, verfällt erneut Heddas Charme und beginnt wieder zu trinken. Doch rasch laufen die Dinge aus dem Ruder.

Eine überaus komische Tragödie über Macht und Ohnmacht, Kontrollverlust und das Scheitern als traumatische Erfahrung.

Ich möchte einmal Macht besitzen. Macht über ein Menschenschicksal